Auswahlkriterien


Fitness-Tracker Auswahlkriterien: Kaufen nach persönlicher Präferenz

Angesichts der unzähligen Angebote und Ausstattungsmerkmale auf dem Markt ist schnell die Verwirrung perfekt: Der Entschluss für den Kauf eines Fitness-Trackers gilt als gesichert, doch die finale Wahl fällt schwer. Die rettende Antwort auf dieses weit verbreitete Problem rückt mit Hilfe der Kaufberatung anhand von wichtigen Auswahlkriterien zum Glück in greifbare Nähe. Zunächst müssen Interessenten ihre persönlichen Ziele und die damit verbundenen Prioritäten klar abstecken. Im Anschluss empfiehlt sich das genaue Studium der Tracker Tests, um die Auswahl des Wunschkandidaten noch stärker einzugrenzen.

Welche Funktionen für Sport und Fitness sollen gegeben sein?

Ganz oben in der Rangliste der wichtigsten Kriterien stehen die angebotenen Funktionen. Darunter fallen unter anderem folgende Messungen:

  • Kalorienverbrauch
  • Schrittzähler
  • Pulsmessung
  • Smart-Notifications
  • Sensoren für Haltung, Höhe und Beschleunigung
  • Bewegungsmuster für unterschiedliche Sportmodi
  • Automatikmodus für Sport
  • GPS zur exakten Strecken- und Leistungskontrolle

Hier beginnt bereits die erste Selektion: Welche dieser Analysen sind besonders wichtig oder könnten zumindest gelegentlich von Interesse sein? Menschen, die nur eine einfache Überwachung ihrer täglichen Aktivitäten anpeilen, sind mit einer soliden Grundausstattung an Funktionen bereits vollständig ausgelastet. Hier genügen Schrittzähler und Distanzmessung, ein geschätzter Kalorienverbrauch und ein kleiner Aktivitätsalarm, der bei zu langen Pausen zur Bewegung anregt. Wissenswertes über den eigenen Schlaf gibt es je nach Anbieter ebenfalls in der Einsteigerklasse gleich mitgeliefert.

Doch all die Auswertungen können nicht nur dazu motivieren, die eigene Fitness stärker zu ins Auge zu fassen, sondern auch Begehrlichkeiten nach umfangreicheren Statistiken wecken. Schnell stoßen Budget-Modelle dann an ihre Grenzen. Automatische Erkennung der Tätigkeit, Pulsmessung und Kontrolle ganzer Streckenverläufe sind bei günstigen Trackern nicht oder nur rudimentär vorhanden.

Wer also nicht nur als informativer Zeitvertreib etwas mehr über seinen Bewegungsalltag in Erfahrung bringen möchte, greift lieber gleich zur Mittelklasse. In dieser Kategorie bekommen ernsthafte Hobbysportler schon einiges an Mehrwert und Komfort geboten. Vor allem die Auslegung des Trainingsplans für optimale Fitness wird durch die Pulsmessung nachträglich verfeinert. Gleichzeitig ist dies für die entscheidende Entspannungsphase des Körpers ein extrem wichtiger Indikator zur Analyse der individuellen Kondition und Gesundheit. Dank komplexeren Sportprogrammen und Trainingsempfehlungen bleibt dabei auch die Abwechslung nicht auf der Strecke. Die Beurteilung im Tracker Test hilft bei der Entscheidungsfindung, ob ein Gerät für Anfänger oder eher für aufstrebende Freizeitsportler den geeigneten Partner darstellt.

Kompatibilität mit Smartphones und Desktop-Systemen

Richtig Freude kommt bei einem Fitness Tracker erst im Zusammenschluss mit der meist kostenlosen Hersteller-App auf. Daher ist beim Einkauf auch auf eine ausreichende Kompatibilität zum eigenen Smartphone zu achten. Viele Hersteller bemühen sich erfreulicherweise, gleich alle gängigen Systeme wie Android, iOS, Windows oder gar Desktop-PCs per Web-App in ihr Konzept mit einzubeziehen.

Doch es gibt leider auch Ausnahmen: Manche Produkte versuchen potenzielle Käufer gleich an das komplette Produktsortiment aus dem eigenen Hause zu ketten. Veraltete Betriebssysteme oder Bluetooth-Schnittstellen können bei alteingesessenen Modellen Probleme verursachen, die Funktionalität stark beschneiden oder den Betrieb sogar vollends verhindern. Daher gilt es, die Augen bei der Auswahl des persönlichen Favoriten aufzuhalten. Hinweise zum reibungslosen Ablauf zwischen Fitness Tracker und Software sind daher in den Tracker Tests enthalten. Die kabellose Synchronisation wird von vielen Anbietern inzwischen bevorzugt. Vor allem unterwegs bringt dies erhebliche Vorteile mit sich und erlaubt es Sportlern, quasi jederzeit Daten ohne lästiges Verbindungskabel abzugleichen.

Außerdem stehen oft zusätzliche Funktionen wie GPS oder Smart-Notifications bereit. Einige Produkte haben entsprechende Dongles für Desktop-PCs im Lieferumfang. Manchmal wird allerdings ein separater Zukauf nötig, was unter Umständen die Attraktivität des Kaufpreises bei sehr günstigen Modellen herabsetzen kann.

Optik, Gehäuseeigenschaften und Verträglichkeit

Nicht jedem liegt die reine Bedienung per Touch oder aufblinkenden Indikatoren. Diese Entscheidungsfindung ist primär dem persönlichen Geschmack unterworfen. Manche Anwender schätzen unauffälliges Design ohne dick auftragende Displays, die problemlos auch außerhalb des Sportbereichs zu gesellschaftlichen Anlässen getragen werden können. Einfache Fitness Tracker ohne Display sind hier gewiss die beste Wahl, kommen aber häufig auch nur mit einfacher Grundfunktionalität daher. Professionellere Geräte müssen mehr im Gehäuse unterbringen und wirken schnell klobig. Bei eng anliegender Kleidung kann sich die Bauhöhe als störend erweisen.

Einige Hersteller bieten Wechselarmbänder im modernen Look oder sogar eigens entworfene Schmuck-Gehäuse für die kleinen Tracker an. Unterschiedliche Geschmäcker kommen im Gegenzug für einen Aufpreis gegenüber dem Original also voll auf ihre Kosten. Zwar erhöhen Armbänder aus Edelstahl das Gewicht, trotzdem liegen Tracker allgemein auch in Luxusausführungen in einem absolut akzeptablen Bereich und stellen keine nennenswerte Last dar. Wechselarmbänder lassen sich im Falle einer Beschädigung austauschen und erhöhen somit die Haltbarkeit des Trackers.

Weitaus wichtiger sind wohl die verwendeten Materialien. Nicht immer reagiert die Haut wohlwollend auf den ununterbrochenen Kontakt mit den verwendeten Werkstoffen wie günstigem Silikon in Verbindung mit Schweiß. Aus dieser Perspektive erscheint die Anschaffung einer möglichen Alternative zum Beispiel aus Leder also besonders interessant.

Neben den haptischen Eigenschaften spielt auch die Abdichtung eine Rolle. Sportler schwitzen reichlich und stellen gerne ihr Leistungsvermögen unter freiem Himmel auf die Probe. Regenschauer oder das im Anschluss folgende Duschen können der verbauten Elektronik empfindlichen Schaden zufügen. Abgedichtete Gehäuse gewähren mehr Flexibilität für den ununterbrochenen Einsatz des Fitness-Trackers und erlauben sogar die Nutzung unter Wasser. Zumindest sollte das Produkt vor Spritzwasser geschützt sein, damit alltägliche Tätigkeiten wie Händewaschen kein ernsthaftes Sicherheitsrisiko darstellen.

Tracker sollten zudem immer komfortabel sitzen und nicht verrutschen. Armbänder gelten hier in der Regel als vorbildlich, auch wenn es durchaus Abweichungen abhängig vom gewählten Verschlussmechanismus gibt. Etwas schwieriger wird es bei sogenannten Ansteckclips und Anhängern, die am Kragen, Hosenbund oder einfach in der Tasche mit sich geführt werden. Nicht immer verweilen diese unter massivem Körpereinsatz in ihrer zugedachten Position, was die Gefahr eines unbemerkten Verlustes des Fitness-Trackers mit sich bringt.

Der Nutzen eines Bildschirmes

Ein Display für die sofortige Kontrolle der aktuellsten Sportdaten ist für den Gebrauch unterwegs Pflicht. Wer damit bis zum nächsten Abgleich mit der Smartphone-App oder am PC warten kann, dürfte auch mit einfachen Sportarmbändern gut bedient sein. Diese zeigen oft mit Hilfe von einfachen Statusleuchten den aktuell genutzten Modus an. Ohne genaues Studium der Bedienungsanleitung kann dies jedoch bei Anfängern schnell zu Missverständnissen führen. Neben der Anzeige kürzlich aufgezeichneter Sportdaten ermöglichen Displays zusätzliche Funktionen.

Größere Modelle gestatten die individuelle Konfiguration des Bildschirmes. Zusätzlich laufen Smart-Notifications (Anrufe, Termine, SMS, Social Media) über den Bildschirm und unterrichten Träger über die neusten Vorkommnisse. Dazu ist allerdings eine permanente Anbindung per Bluetooth ans Smartphone nötig. Das bedeutet zusätzlichen Ballast, der mit auf die nächste Sportreise gehen muss.

Touch-Funktion gestattet Anwendern eine sehr vertraute sowie intuitive Bedienung, wobei eine geschickte Organisation durch physikalische Knöpfe dieser nicht zwingend nachstehen muss. Für den Smart-Bereich etablieren sich jedoch Wischer und einfache Berührungen durch den Finger und machen sogar bisweilen die Kontrolle von MP3-Playern auf dem Smartphone möglich.

Hervorzuhebendes Merkmale ist auch die Qualität verbauter Bildschirme: Schrift sollte unter Sonnenlicht und im Schatten stets gut zu lesen sein. Eine zumindest annehmbare Auflösung verbessert die Darstellung kleiner Zeichen und Wörter nochmals deutlich. Entspiegelte Bildschirme oder gar hochwertige OLED-Displays sind hier in der Regel die beste Wahl und liefern unter allen Umständen gestochen scharfe Ergebnisse.

Eine Frage der Mobilität: Haltbarkeit der Energiereserven

Mit erhöhtem Leistungsaufkommen, wächst auch der Energiebedarf der Geräte an. Damit der Aufbau der eigenen Fitness nicht ins Stocken gerät, muss hier je nach Einsatzgebiet auf eine akzeptable Kapazität geachtet werden. Lange Ausflüge außerhalb der Zivilisation benötigen daher Geräte, die mindestens eine Woche durchhalten.

Viele Produkte auch in der Mittelklasse bieten diese Laufzeiten in der Regel an. Kommen Touchscreen und vor allem GPS hinzu, reduzieren sich die Laufzeiten jedoch beträchtlich. Im Extremfall ist bereits nach 12 Stunden Schluss. Teure Geräte bleiben dagegen auch bis über einen kompletten Tag hinweg ununterbrochen unter Höchstbelastung voll funktionsfähig. Einsteigermodelle mit Wechselbatterien halten oft mehrere Monate lang durch und werden so quasi als unsichtbarer, pflegeleichter Dauerbegleiter wie zu einem zweiten Schatten.

Die daraus resultierenden Folgekosten sind aufgrund des immensen Durchhaltevermögens kaum erwähnenswert. USB-Kabel und gängige Netzteile dienen bei vielen Varianten als universelle Schnittstelle. Proprietäre Ladevorrichtungen erschweren jedoch bei Akkugeräten die Frischzellenkur und müssen bei Ausflügen dauerhaft mitgeführt werden – ein klares Minus bei der Mobilität. Wer sich keine großen Gedanken über die Ausdauer des Fitness Trackers machen möchte, findet im Tracker Test entsprechende Angaben zu den vorgestellten Angeboten.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis muss stimmen

Nicht jeder Geldbeutel verfügt über ausreichend finanzielle Reserven, um die neusten, technischen Spielereien zu finanzieren. Auch Verarbeitung und abgedichtete Gehäuse schlagen auf den Preis. Die Übergänge zwischen den einzelnen Sparten sind fliesend. Daher hilft die Kenntnis, welche Features in welcher Klasse üblicherweise vertreten sind, beträchtlich bei der Einschätzung des Gegenwertes eines Gerätes.

Für den Einsteiger und Erstkontakt mit Fitnessarmbändern genügt bereits eine Investition deutlich unterhalb der magischen 100er-Grenze. Ungefähr 30 Euro gelten als absolut ausreichend. Diese Modelle bieten in aller Regel Schrittzähler, Distanzmesser, Kalorienverbrauch und können auch mit einer vereinfachten Schlafüberwachung dienen. Natürlich stehen auch hier Apps von den Anbietern zur Verfügung, um gesammelte Datenbestände auf einem zentralen Account abzugleichen und somit übersichtliche Langzeitstatistiken zu erstellen. Der motivierende Kontakt zur Community ist schon hier gegeben und sollte auf keinen Fall unterschätzt werden. Neben den verständlichen Einbußen in technischen Funktionen rückt wohl die Abwesenheit eines praktischen Bildschirms für die Abfrage von Daten in Echtzeit in den Vordergrund. Zwar gibt es auch hier kleine Notlösungen, diese fallen aber äußerst rudimentär aus oder weichen gänzlich anderen Darstellungshilfen wie etwa LED-Kombinationen.

Je näher die 100-Euro-Grenze rückt, desto eher finden sich spürbare Detailverbesserungen ein. Geräte der Mittelklasse heben sich von ihren Budget-Geschwistern deutlich ab. Hier gibt es bereits gut leserliche LCD-Displays, die teilweise mit Touch-Funktion aufwarten. Ebenso sind zusätzliche Sportmodi mit im Programm sowie intelligente Erkennungsmuster für den vollautomatischen Betrieb. Entscheidend dürfte für viele allerdings die in diesem Bereich oft anzutreffende, optische Pulsmessung sein. Dank dieser Erweiterung sinkt die Fehlertoleranz spürbar bei der Auswertung und dient auch als eigenständiges Kriterium für die Messung von körperlicher Belastung durch Stress. Ebenso tummeln sich hier bereits angepasste Smart-Funktionen sowie wasserdichte Modelle, wobei sinnvolle Programme für Ausflüge ins kühle Nass nicht zwingend damit einhergehen.

Bei Produkten der Oberklasse laufen ab ungefähr 200 Euro die Preisempfehlungen merklich aus dem Ruder. Das Segment richtet sich primär an echte Profisportler und sehr ambitionierte Amateure. Neben eigenständigem GPS ist der Funktionsumfang, Verarbeitung und Haltbarkeit auf absolutem Topniveau angesiedelt. Meist handelt es sich dabei um hybride Modelle, die Sportuhr und Activity-Tracking in sich vereinen. So existieren zum Beispiel Ausführungen speziell für Triathleten. Auch die Ausbaufähigkeit mit externem Zubehör nimmt hier häufig drastisch zu und ermöglicht so die Verwendung als praktisches Allzweckgerät, das je nach betriebener Sportart angemessen angepasst werden kann.

SaleBestseller Nr. 3
Xiaomi Mi Band 4 Smart Band AMOLED Touchscreen Activity Tracker
168 Bewertungen
Xiaomi Mi Band 4 Smart Band AMOLED Touchscreen Activity Tracker
  • # Xiaomi Mi Band 4 # - Offizielle globale Version des Xiaomi Mi Band 4 mit deutscher Anleitung und Versand aus Deutschland
  • Pulsmesser via optischen LED Sensor, Schrittzähler, Aktivitätstracker für alle Sportarten, umfangreiche Schlafanalyse, Berechnung der verbrauchten Kalorien über die App
  • Smart Notifications - Benachrichtigung in Echtzeit auf dem Display und mit Vibration über eingehende Anrufe, SMS, WhatsApp-Nachrichten, Datenauswertung über die "Mi-Fit" App, Inaktivitätsarlarm falls Sie zu lange sitzen
  • Lange Akkulaufzeit dank Akku mit 135 mAh Kapazität, Wasser bis 5 ATM (bis 50m unter Wasser) und Staubdicht, Kompatibel mit iOS und Android ab 4.4 / iOS 9.0, Bluetooth 4.2 BLE
  • Lieferumfang: Xiaomi Mi Band 4, Benutzerhandbuch in Deutsch, Ladekabel, schwarzes Wechselarmband aus Silikon
SaleBestseller Nr. 9
Letsfit Fitness Armband Farbbildschirm mit Pulsmesser, Fitness Tracker IP68 Wasserdicht 0,96 Zoll Aktivitätstracker Schrittzähler Pulsuhren Smart Watch für Herren Damen MEHRWEG
1.377 Bewertungen
Letsfit Fitness Armband Farbbildschirm mit Pulsmesser, Fitness Tracker IP68 Wasserdicht 0,96 Zoll Aktivitätstracker Schrittzähler Pulsuhren Smart Watch für Herren Damen MEHRWEG
  • 【Herzfrequenzmessung&Schlaf Tracking】Dieser Fitness Tracker kann die Herzfrequenz automatisch und kontinuierlich 24 Stunden lang überwachen. Sie können das Diagramm für die dynamische Herzfrequenzkurve für den ganzen Tag in der App anzeigen.Erkennt automatisch Ihren Schlafrhythmus während 21.00 bis 8.00 Uhr und analysiert Ihre Schlafqualität mit Tiefschlaf, leichtem Schlaf und Wachschlaf, um die Schlafqualität zu verbessern.
  • 【Farbbildschirm& Einstellbare Helligkeit】Der neueste 0,96 Zoll TFT LCD-Farbbildschirm bietet eine exzellente HD-Bildqualität. Die Helligkeit des Bildschirms ist einstellbar, 5-stufige Helligkeit macht es möglich, dass Sie die Message unter dem Sonnenlicht klar sehen. Sie können die Bildschirmhelligkeitsstufen in der App manuell einstellen.
  • 【14 Trainingsmodi】Es unterstützt 14 Trainingsmodi wie Laufen, Radfahren, Wandern, Fitness, Laufband, Basketball, Tennis, Klettern, Badminton, Spinning, Yoga, Fußball, Tanzen (Hinweis: nur 3 Modi zeigen auf dem Fitness Tracker. Ändern Sie den Trainingsmodus, bitte setzen Sie ihn auf die App).
  • 【SNS Benachrichtigung】Lassen Sie sich von Ihren Texten, Anrufen, sozialen Nachrichten und E-Mails auf dem Laufenden halten und verpassen Sie nichts Wichtiges.
  • 【Mehr Funktionen】IP68 wasserdicht, Erinnerungsfunktion bei Inaktivität, Weckfunktion, Kamerafunktion, Handgelenkssensor, Nicht-Stören-Modus. Kabelloses Laden mit integriertem USB-Stecker, nur ca. 1-2 Stunden Ladezeit, 5-8 Tage Arbeitszeit. Kundenservice: 7 * 24H Email Antwort, 90 Tage Ersatz oder Rückerstattung, 12 Monate Garantie.
SaleBestseller Nr. 10
【Neuste Modell】 Antimi Smartwatch, Bluetooth Smart Watch Fitness Tracker Armband Sport Uhr Pulsuhren Schrittzähler Schlafmonitor mit IP68 Wasserdicht Schwimmen Blutdruckmessung für iOS Android
386 Bewertungen
【Neuste Modell】 Antimi Smartwatch, Bluetooth Smart Watch Fitness Tracker Armband Sport Uhr Pulsuhren Schrittzähler Schlafmonitor mit IP68 Wasserdicht Schwimmen Blutdruckmessung für iOS Android
  • 【1,3 Zoll HD Farbbildschirm Auflösung von 240*240px】Antimi A5 Smartwatchbietet drei Arten von Watch-Hauptschnittstellen, Sie können eine andere Hauptschnittstelle der Uhr auswählen, um an verschiedenen Anlässen teilzunehmen.Der 1,3 Zoll Farbbildschirm bietet hervorragende HD-Bildqualität und eignet sich für Herren und Damen.
  • 【Schlaue Benachrichtigungen 】 Die Uhr wird vibrieren, um Sie zu benachrichtigen das Ihr Telefon einen Telefonanruf, SMS-Text und SNS-Nachrichten einschließlich Facebook, Twitter, WhatsApp, Linkedin, Messenger, etc. erhalten hat. Verbinden Sie einfach das Armband über APP mit Ihrem Telefon und Konfigurieren sie das Armband in der App, Sie werden nie einen Anruf und eine Nachricht verpassen.
  • 【Antimi A5 Smartwatch Gesundheitsmanagement】Antimi A5 Smartwatch hilft Ihnen, die Herzfrequenz, den Blutdruck, Schrittzähler , Kalorien, Entfernung, Anrufalarm,Stoppuhr den Blutsauerstoffgehalt und die Schlafüberwachung genau zu überwachen. Antimi A5 Smartwatch Die neueste Herzfrequenz-Tracking-Technologie zum Tragen einer Uhr kann die Herzfrequenz des menschlichen Körpers automatisch aufzeichnen und Ihre Herzfrequenz jederzeit erkennen.Laden und installieren Sie die kostenlose App "Da Fit", ind
  • 【IP 68 Wasserdichte Fitness Tracker mit 8 Trainingsmodi】IP68 Wasserdicht hält Schäden von Ihrer Fitnessarmband fern, wenn Sie Ihre Hände waschen oder schwimmen. 8 Sportmodi: Laufen, Walken, Schwimmen, Radfahren, Basketball, Fußball, Badminton und Skipping. Verwenden Sie verschiedene Sportmodi, um bestimmte Aktivitäten zu verfolgen und Statistiken über die individuelle Leistung zu erhalten. Können GPS-Karten, Echtzeit-Tempo, Entfernung, Kalorien und Schritte in der App anzeigen. Geeignet für Outd
  • 【Eine lange Akkulaufzeit und leichtes Aufladen 】Der 180-mAh-Akku mit einem magnetischen USB-Schnellladegerät verlängert die Akkulaufzeit um bis zu 10 Tage bei einer Ladezeit von weniger als 2 Stunden.